Sicheres Semesterticket: keine Strecken fallen weg

erneut Falschinfos der ADF

[Bild]

Nachdem bereits zwei Ausgaben der ADF-Publikation Wadenbeißer mit zum Großteil falschen Informationen zum Semesterticket erschienen sind, wurde gestern an der gesamten Universität ein Flyer mit dem Titel „Informationen zum Semesterticket“ ausgelegt. Darin legt die ADF dar, wie sich das aktuelle Semesterticket zusammensetzen solle – und wiederholt die bereits als Unwahrheit enttarnten Behauptungen zur Heidekreuzbahn erixx. Gleichzeitig wird der Eindruck erweckt, als sollten Strecken aus dem Semesterticket herausfallen.

Was steht zur Abstimmung?

Der Preis für die zur Urabstimmung stehenden Strecken beträgt insgesamt 80,81 € für das Wintersemester 2012/13 sowie 77,86 € für das Sommersemester 2013. Dabei werden wie gewohnt das niedersächsische Streckennetz der Deutschen Bahn (DB Regio), die Strecken der metronom Eisenbahngesellschaft mbH sowie Strecken der cantus Verkehrsgesellschaft enthalten sein. Zusätzlich stehen die seit dem 11.12. durch die NordWestBahn (NWB) befahrene Weser-/Lammetalbahn sowie für das Wintersemester 2012/13 das Netz der Regio-SBahn Bremen (NWB) zur Abstimmung (siehe Karte unten). Zusätzlich dazu werden noch drei Streckenteile nachbeschlossen, für die die Angebote nicht rechtzeitig vorlagen, um sie in die Urabstimmung zu integrieren. Deshalb wird sich der Geltungsbereich des Semestertickets nicht verringern, sondern sogar durch die Neuaufnahme der RegioSBahn Bremen erweitert.

Geltungsbereich des Semestertickets wird nicht schrumpfen!

Aufgrund fortschreitender Bahnprivatisierung verhandelt der AStA mit insgesamt fünf verschiedenen Bahnunternehmen. Leider war es nicht allen diesen Unternehmen möglich, innerhalb der nötigen Frist ein Angebot für ihre Streckennetze zu machen. Für die betroffenen Strecken soll also ein Nachbeschluss des Studierendenparlaments getroffen werden. Da diese Strecken auch preislich nur einen kleinen Anteil am Ticket ausmachen, ist dieses auch problemlos möglich.

Dass solche Nachbeschlüsse getroffen werden sollen und dies auch vom AStA angekündigt wurde, erwähnt die ADF jedoch nicht. Dadurch wird der Eindruck erweckt, es fielen Strecken aus dem Ticket heraus.

Dabei handelt es sich um folgende Strecken:

StreckennetzPreis
(für das laufende WiSe)
Heidekreuzbahn (Uelzen – Soltau - Bremen, Hannover – Soltau – Buchholz)Betreiber*innen-Wechsel: Seit dem 11.12.2011 durch die Erixx GmbH befahren2,00 €
Weser-/Ems-NetzNordWestBahn5,80 €
Egge-Bahn (Holzminden - Ottbergern - Paderborn)NordWestBahn0,88 €
Insgesamt8,68 €

Preissteigerung durch DB und RegioSBahn Bremen verursacht

Die Preissteigerung beim Semesterticket hat zwei Ursachen: In erster Linie die Preisanhebung bei der Deutschen Bahn, die ihren Preis – aufgrund der verstärkten Nutzung - um über 5 € anhebt. Zudem werden mit der RegioSBahn Bremen neue Strecken in das Ticket aufgenommen. Die 2,95 €, die für die Strecken von der NWB verlangt werden, werden also in eine Erweiterung des Tickets investiert.

Diese Preissteigerung ist allerdings entgegen der Behauptungen der ADF nicht überdurchschnittlich hoch. Da die ADF immer wieder behauptet, ihr „Verhandlungsgeschick“ hätte in den letzten Jahren zu geringeren Steigerungen geführt, haben wir euch in den beiden Diagrammen unten die Preiseintwicklung seit Einführung des Tickets einmal dargestellt (die grau gestrichelte Linie stellt den geschätzten Preis incl. der Strecken dar, die noch nicht in der Urabstimmung enthalten, aber noch nachträglich per StuPa-Beschluss mit aufgenommen werden). Die ADF hat, wie dort zu sehen ist, bereits wesentlich höhere Preissteigerungen in Kauf genommen – die jetzige Steigerung für das Jahr 2013 liegt sogar etwas unter dem Durchschnitt.

Der Geltungsbereich des Tickets hat sich in der ADF-Zeit kaum erweitert und war eher noch durch den Wegfall von Strecken (wie 2008 der Strecke Leinefelde – Göttingen) geprägt.

(auf die Digramme klicken zum vergrößern)

Heidekreuz

Für das Heidekreuz werden von der ADF völlig fiktive Zahlen „geschätzt“. Dort wird ein übertriebener Betrag von 3,34 € angegeben, der jedoch unrealistisch ist. Der tatsächliche Betrag wird unterhalb von den 2 € liegen, die für das Wintersemester gezahlt wurden, und auf der Grundlage von aktuellen Fahrgasterhebungen errechnet. Entsprechend sind auch die von der ADF veranschlagten 70.000 € für einen Zukauf der Heidekreuzbahn aus dem Budget des AStA völlig aus der Luft gegriffen.

Wir finden es schade, dass die ADF, die sich das Jahr überhaupt nicht um das Semesterticket gekümmert hat, aber jetzt offenbar kein anderes Wahlkampfthema findet. Statt einer seriösen Berichterstattung stehen hier Panik- und Stimmungsmache gegen den aktuellen AStA im Vordergrund.

Karte

Auf der folgenden Karte findet ihr die in der Urabstimmung enthaltenen Strecken. Zusätzlich werden für das Heidekreuz, die Weser-Ems-Bahn und die Egge-Bahn Nachbeschlüsse durch das Studierendenparlament getroffen, sobald akzeptable Angebote der Betreiber*innen-Gesellschaften vorliegen (siehe oben). Damit verringert sich der Geltungsbereich des Semestertickets nicht, sondern wird sogar um die Strecken der RegioSBahn Bremen erweitert.

Noch ein Wort...

Offizielle Informationen zum Semesterticket werden ausschließlich vom AStA veröffentlicht! Der Wadenbeißer ist die Publikation der Hochschulgruppe ADF, die mit dem AStA nichts zu tun hat - und offensichtlich auch jeden Anspruch auf Seriösität aufgegeben hat.

Auf der Homepage des AStA findet ihr alle enthaltenen Strecken und Preise detailliert aufgeschlüsselt - übrigens das erste Mal seit Einführung des Semestertickets: http://www.asta.uni-goettingen.de/765.

Für weitere Fragen wendet euch gerne an email-address.

Vom 17. bis 20. Januar könnt ihr abstimmen, geht wählen!


Als PDF-Flyer herunterladen: download  flyer_semticket.pdf (2,23 MB)

Erschienen am: 17.01.2012 zuletzt aktualisiert: 18.01.2012 00:32 AutorIn: email-address

Termine